Ballonfahrten Allgäu Bodensee

Helmut Seitz - Erfahrung seit 1989

Luftfahrtunternehmen RP Stuttgart Ref. Nr. DE.BW.BOP.016

Corona Hinweise

Hygienemaßnahmen und Regeln bezüglich Covid-19

Stand 03.11.2021

Aufgrund der Aktivierung der Warnstufe in Baden Württemberg sind die Termine November und Dezember bis auf weiteres nur unter 2G-Bedingungen durchführbar.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte bringen Sie Folgendes zu Ihrem Fahrttermin mit:

  • Mund-Nasen-Bedeckung (FFP2- oder OP-Maske)
  • Arbeitshandschuhe
  • Kopfbedeckung (der Brenner strahlt Hitze ab)
  • den Nachweis über die abgeschlossene Corona-Impfung (digital oder Impfpass) oder den Nachweis eines negativen Corona Testergebnisses. Dieser Test darf nicht älter als 24 Stunden sein (Selbsttests sind nicht zugelassen)

Bitte beachten Sie die derzeitigen Corona Regeln, damit wir alle gesund bleiben:

  • Der Abstand von 1,50 m zu weiteren Personen ist einzuhalten.
  • Der Gesundheitszustand des Passagiers muss in Ordnung und ohne Krankheitsanzeichen sein.
  • Es besteht eine Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes (FFP2- oder OP-Maske). Hiervon ausgenommen sind Personen, die aus medizinischen Gründen keinen tragen können. Alle Beteiligten haben während des gesamten Aufbaus und der Inbetriebnahme des Ballons Handschuhe zu tragen.
  • Auch für die Dauer der Ballonfahrt müssen alle Beteiligten einen Mund- und Nasenschutz (FFP2- oder OP-Maske) tragen.
  • Der verantwortliche Pilot hat dafür Sorge zu tragen, dass die jeweils geltenden Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden.
  • Beim Ein- und Aussteigen in und aus dem Ballonkorb ist darauf zu achten, dass kein Körperkontakt stattfindet.
  • Während der Fahrt ist das Gegenüberstehen von Personen (face to face) zu unterlassen.
  • Zusätzlich wird während der gesamten Ballonfahrt fortlaufend auf die Einhaltung der Maßnahmen geachtet.
  • Die sonst übliche Taufzeremonie muss leider entfallen.
  • Es werden keine Getränke von Seiten des Veranstalters gestellt.
  • Ihre Kontaktdaten können zur Nachverfolgung von möglichen Infektionswegen für einen Zeitraum von vier Wochen nach der Fahrt behördlich angefordert werden. Gemäß Coronaschutzverordnung sind wir in diesem Fall zur Weitergabe der Daten verpflichtet.
  • Falls Sie sich am Tage Ihrer gebuchten Fahrt nicht gut fühlen, können Sie gerne eine Ersatzperson schicken, damit Ihr Ticket sinnvoll genutzt wird.
  • Sie dürfen die Ballonfahrt nicht antreten, wenn Sie aus einem Risikoland eingereist sind.
Top