foto2.jpg.jpg
  • foto2.jpg.jpg
  • HimAllg-Pano-3.jpg.jpg
  • foto3.jpg.jpg
  • Seitz_Ballon_Sonntag_20090104-039.jpg.jpg
  • HimAllg-20140531-489-43.jpg.jpg
  • _MG_4509.jpg.jpg
  • HimAllg-20140531-489-51.jpg.jpg
  • HimAllg--20140531-490-319.jpg.jpg
  • HimAllg-20140531-489-192.jpg.jpg
  • HimAllg-Pano-4.jpg.jpg
  • DSC_1754.jpg.jpg
  • a-postkarte.jpg.jpg
  • 12.jpg.jpg
  • HimAllg--20140531-490-297.jpg.jpg
  • Seitz_Ballon_Sonntag_20090104-104-1.jpg.jpg
  • HimAllg-20140531-489-11.jpg.jpg
  • P1060935.jpg.jpg
  • Seitz_Ballon_Dreikoenig_Abend_20090106_-005.jpg.jpg

Erfahrung ist das Wichtigste!

29-jahre-ballonfahrten-seitzFirmengründer Helmut Seitz ist Ballon- und Luftschiffpilot und seit 1989 mit über 2.100 Stunden als verantwortlicher Pilot sicher in der Luft.

Er ist Fluglehrer seit 1993 und hat über 100 Piloten und Fluglehrer ausgebildet, darüber hinaus über 50 Luftfahrtveranstaltungen organisiert, u.a. das Dreikönigstreffen in Kißlegg/Isny, Thomapyrin Cup Lutherstadt Eisleben, Leise Flugschau Wolfegg und Himmlisches Allgäu. Helmut Seitz ist außerdem Organisator und Ausrichter der 1. Deutschen Meisterschaft der Heißluft-Luftschiffe 2015, der 3. Europäischen Meisterschaft der Heißluft-Luftschiffe 2016 und der 10. Weltmeisterschaft der Luftschiffe am Tegernsee.


Home FAQs Wie kommt ein Ballon zum Steigen?

Wie kommt ein Ballon zum Steigen?

Indem man die Lufttemperatur im inneren der Hülle erhöht. Die geschieht durch das Zünden des Brenners. Hierbei entsteht auch das ballontypische Fauchen.  Durch Abkühlung beginnt der Ballon wieder zu sinken. Dies ist Maßarbeit, denn man braucht dafür viel Fingerspitzengefühl und sehr viel Erfahrung.