foto2.jpg.jpg
  • foto2.jpg.jpg
  • foto3.jpg.jpg
  • DSC_1754.jpg.jpg
  • HimAllg-Pano-3.jpg.jpg
  • Seitz_Ballon_Dreikoenig_Abend_20090106_-005.jpg.jpg
  • HimAllg-20140531-489-43.jpg.jpg
  • HimAllg--20140531-490-297.jpg.jpg
  • 12.jpg.jpg
  • HimAllg-20140531-489-51.jpg.jpg
  • HimAllg-20140531-489-192.jpg.jpg
  • a-postkarte.jpg.jpg
  • Seitz_Ballon_Sonntag_20090104-039.jpg.jpg
  • HimAllg-Pano-4.jpg.jpg
  • P1060935.jpg.jpg
  • Seitz_Ballon_Sonntag_20090104-104-1.jpg.jpg
  • HimAllg--20140531-490-319.jpg.jpg
  • _MG_4509.jpg.jpg
  • HimAllg-20140531-489-11.jpg.jpg

Erfahrung ist das Wichtigste!

29-jahre-ballonfahrten-seitzFirmengründer Helmut Seitz ist Ballon- und Luftschiffpilot und seit 1989 mit über 2.100 Stunden als verantwortlicher Pilot sicher in der Luft.

Er ist Fluglehrer seit 1993 und hat über 100 Piloten und Fluglehrer ausgebildet, darüber hinaus über 50 Luftfahrtveranstaltungen organisiert, u.a. das Dreikönigstreffen in Kißlegg/Isny, Thomapyrin Cup Lutherstadt Eisleben, Leise Flugschau Wolfegg und Himmlisches Allgäu. Helmut Seitz ist außerdem Organisator und Ausrichter der 1. Deutschen Meisterschaft der Heißluft-Luftschiffe 2015, der 3. Europäischen Meisterschaft der Heißluft-Luftschiffe 2016 und der 10. Weltmeisterschaft der Luftschiffe am Tegernsee.


Home FAQs Wie meisterten die Pioniere der Ballonfahrt vor über 200 Jahren die technischen Probleme?

Wie meisterten die Pioniere der Ballonfahrt vor über 200 Jahren die technischen Probleme?

Das Hüllenmaterial bestand vorwiegend aus Papier und Leinen das beschichtet wurde. Die heiße Luft erzeugte man durch das Verbrennen von Holz und Schafwolle. Die Vorgänger unserer heutigen Aerostaten hatten damals schon repektable Abmessungen. Das Volumen der ersten Mongolfiere betrug bereits rund 3.000 Kubikmeter und wog leer bei einem Durchmesser von 18 Metern rund 800 Kilogramm. Spätere Ballone wiesen eine Größe von bis zu 10.000 Kubikmetern auf. Die Technik wurde trotz der damals bescheidenen Mittel rasch weiterentwickelt. Im Jahre 1805  gelang bereits die erste Überquerung des Ärmelkanals. Der erste Höhenrekord gelang am 27. Juli 1850 mit einer erreichten Höhe von 7.500 Metern.